Advent 2020 7

7. Türchen

Heute wird es salzig. Und süß. Schokoladig-karamellig. Und… Bacon?

Foto von Farideh Sadeghin (VICE)

Peanut-Butter- & Bacon- Chocolate-Chip-Cookies

Richtig gelesen. Heute steckt im Adventskalender ein Rezept für Erdnussbutter-Schinken-Schokoladen-Kekse. Und die schmecken!

Vielleicht hat man ja schon mal Erdnussbutter mit etwas salzigem gegessen. Dann weiß man, dass das richtig gut funktioniert. Und so backen wir uns heute Kekse, die Erdnuss-, Schinken- und Schokoladen-Geschmack verbinden.

Es gibt im Internet (vor allem aus den USA) einige Rezepte für diese Cookies. Ich habe schon ein paar ausprobiert und bekomme mit diesem Rezept sehr gute Cookies. Man kann auch gut variieren – einfach den Teig abschmecken. 

Achtung: bei diesem Rezept stellen wir den Teig zwei mal für längere Zeit in den Kühlschrank, daher dauert die gesamte Zubereitung bis zu 2 Stunden.

Zutaten für etwa 20 Cookies:

  • 400 Gramm Bacon (feine Schinkenstücke)
  • 250 Gramm Mehl
  • 1/4 Teelöffel Natron
  • Prise Salz
  • 80 Gramm Erdnussbutter (cremig oder stückig nach eigener Vorliebe)
  • 100 Gramm ungesalzene weiche Butter
  • 170 Gramm Zucker
  • 1 Esslöffel Vollmilch
  • 1 Esslöffel Vanilleextrakt
  • 2 Eier
  • 150 Gramm Schokoladenstückchen 
  • 100 Gramm Erdnussstückchen (falls oben cremige Erdnussbutter gewählt wurde)
  • optional: Back-Kakao um den Teig zu färben – dann im 2-zu-1-Verhältnis den Zuckeranteil erhöhen

Na das klingt doch schon mal gut.

Backanleitung:

1. Bei dieser Menge werden zwei Backbleche benötigt. Diese mit Backpapier auslegen.

2. Den Bacon (kleine Schinkenwürfel) in einer Pfanne bei mittelhoher Hitze knusprig braten. Den Bacon auf Küchenpapier kühlen lassen. Das übrig gebliebene Schinkenfett kann für den Teig zur Seite gestellt werden

3. In einer mittelgroßen Schüssel das Mehl, Natron und die Prise Salz vermischen.

4. In einer großen Schüssel am besten mit einem Handmixer das Schinkenfett, die Erdnussbutter, die Butter und den Zucker vermischen. Der Teig wird nach 2-3 Minuten leicht schaumig. Hier die Milch, den Vanilleextrakt und die Eier hinzufügen und verrühren.

5. Langsam die Mehlmischung aus der kleineren Schüssel hinzufügen und weiter vermischen bis sich ein ordentlicher Teig bildet. Jetzt die Schinkenwürfel und Schokoladenstückchen (sowie eventuell Erdnussstückchen) hinzufügen und verrühren. Den Teig für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

6. Zwei bis drei Esslöffel Teig bilden einen Cookie. Jeweils mit etwa 5 cm Abstand auf den Backblechen verteilen. Ich habe gute Erfahrungen gemacht, den Teig auf den Backblechen jetzt nochmal etwa eine halbe Stunde in den Kühlschrank zu stellen.

7. Den Ofen auf 180°C vorwärmen und die Backbleche rein stellen. Die Cookies etwa 15 bis 20 Minuten backen lassen, bis die Ränder angebräunt sind. Die Backbleche kurz abstellen – nach etwa 2 Minuten Kühlung lassen sich die Cookies gut vom Backpapier ablösen und können weiter kühlen.

8. Genießen!